Sonntag, 11. Dezember 2011

George Best

“I spent 90% of my money on women and drink. The rest I wasted”

"Best selbst erzählte, dass er in den Vereinigten Staaten in einem Haus am Meer wohnte, aber nie am Wasser war, weil auf dem Weg eine Bar war. Sein berühmtester Spruch über sich selbst ist aber wohl der Folgende: "Ich habe eine ganze Menge Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben. Den Rest hab ich einfach verschleudert."



Zwischen Genialität und Wahnsinn


Dann war da aber auch noch der andere George Best, und der war eben kein Idiot, sondern ein Genie auf dem Platz. Es gibt viele Geschichten über den Mann, der 1968 zu Europas Fußballer des Jahres gekürt wurde, aber diejenige über sein Spiel mit der nordirischen Nationalmannschaft gegen Holland 1976 macht das Ausmaß seiner Genialität oder seines Wahnsinns am besten deutlich.

Best wurde vor dem Spiel gefragt, ob der holländische Kapitän Johan Cruyff besser sei als er. Best fing an zu lachen und kündigte an, dass er Cruyff bei der ersten Gelegenheit tunneln würde. Nach fünf Minuten der Partie wurde Best auf dem linken Flügel angespielt. Er umdribbelte drei Holländer auf dem Weg zu Cruyff, der sich auf der anderen Seite befand, tunnelte den holländischen Spielmacher - und reckte die Faust in den Himmel."

(zitiert aus SpiegelOnline Sport)

Samstag, 19. November 2011

Wa(h)re Liebe

"You know honey, it´s not only your company that rises and falls with the Dow Jones..."
"Vous savez Monsieur le directeur, il ne s´agit pas seulement de votre entreprise qui monte et descend avec le Dow Jones!"
"Cocco, non è solo la tua azienda che sale e scende con il Dow Jones!"

Sonntag, 16. Oktober 2011

Albert Einstein


Everything is relative, I blame my family for everything... 

El Commandante Ernesto "Che" Guevara

Bleistiftzeichnung
Mit Kontrastverstärkung eingescannte, für die elektronische Bildbearbeitung aufbereitete Zeichnung


Mit Photoshop und WACOM Intuos 3, A6 Grafiktablett bearbeitete, farbige Version

Montag, 3. Oktober 2011

"Neue Mensa" (resto U) à Innsbruck


Aujourd'hui j'ai été à Innsbruck pour une petite promenade, puis je suis allé au café Munding dans la vieille ville. J'avais garé ma voiture dans la rue Herzog-Siegmund avec une vue sur le restaurant universitaire. J'ai eu l'idée que je pouvais dessiner un peu et j´ai fait un dessin au crayon que j'ai coloré sur le logiciel "Photoshop" par la suite.


Heute war ich in Innsbruck ein wenig spazieren und dann im Café Munding. Geparkt hatte ich am Herzog-Siegmund-Ufer mit einem Ausblick auf die Mensa. Mir kam die Idee, ich könnte ein wenig zeichnen und so hab ich aus dem Auto eine Bleistiftzeichnung angefertigt, die ich nachträglich auf Photoshop koloriert habe.